Neuwahlen beim VdK-Ortsverband Höchen-Frankenholz – Otto Wagner im Amt bestätigt

Am Mittwoch, 11. September, hatte der VdK-Ortsverband Höchen-Frankenholz zu seiner Jahresmitgliederversammlung ins Frankenholzer Bürgerzentrum eingeladen. Der 1. Vorsitzende Otto Wagner konnte dabei zahlreiche Mitglieder begrüßen und als Gäste den stellv. VdK- Kreisvorsitzenden Michael Stalter, die Höcher Ortsvorsteherin Eva-Maria Scherer, ihren Frankenholzer Amtskollegen Rudi Müller, den Behindertenbeauftragten der Stadt Bexbach Steffen Brucker, sowie Vertreter des VdK-Ortsverbandes Bexbach. Wagner ging nach der Totenehrung in seinem Jahresbericht auf die Aktivitäten des Ortsverbandes in dem nun ablaufenden Vereinsjahr ein. Er konnte auf verschiedene Monatstreffs mit Info-Veranstaltungen im Bürgerzentrum hinweisen. So erinnerte er an das Referat von Bürgermeister Thomas Leis über die Bau- und Verkehrsplanung in der Stadt. Themen waren auch die „Notfalldose aus dem Kühlschrank“ als lebensrettende Maßnahme wie auch die Aufgaben und Ziele, die Rechtsberatung und Rechtsvertretung des VdK-Sozialverbandes des Saarlandes, wobei alle Veranstaltungen eine ausgezeichnete Resonanz fanden. Das gelungene Muttertagskaffeekränzchen mit dem Auftritt des Kindergartens, das Sommerfest mit Ehrung langjähriger Mitglieder und auch ein gemütliches Beisammensein mit musikalischer Geigenbegleitung nannte der Vorsitzende als weitere positive Höhepunkte. Otto Wagner konnte auf jeden Fall wieder eine erfolgreiche Jahresbilanz vermelden. Dabei wies er auch auf die vor 4 Jahren erfolgte Fusion und das erfolgreiche Zusammenwachsen der beiden VdK-Ortsverbände Höchen- und Frankenholz hin. „Wir sind jetzt zusammen, haben uns aneinander gewöhnt und liebgewonnen“, so Wagner scherzhaft. Dass auch die Finanzen beim Ortsverband in Ordnung sind, zeigte die Schatzmeisterin Angelika Veith in ihrem Finanzbericht auf, sie wies auch auf das neue Finanz- und Kassenwesen im Landesverband hin.

In diesem Jahr standen Neuwahlen auf der Tagesordnung und zwar auf die Dauer von 2 Jahren. Nach Entlastung des Gesamtvorstandes wurde unter der Wahlleitung des Stellv. Kreisvorsitzenden Stalter, Otto Wagner einmütig in seinem Amt als Vorsitzender des VdK-Ortsverbandes Höchen-Frankenholz von der Versammlung bestätigt. Stalter hatte zuvor die gute Arbeit des Ortsverbandes am oberen Höcherberg herausgestellt. Stellvertreterin des Vorsitzenden wurde wie bisher Irma König und auch die Schatzmeisterin Angelika Veith, die Schriftführerin Elisabeth Ohm, wie auch der Pressebeauftragte Manfred Barth wurden in ihren Ämtern bestätigt. Wiedergewählt als Beisitzer wurden Herbert Lamber, Wolfgang Riehm, Günther Veith sowie Charlotte Zogrotzki, neue Beisitzerin wurde Katja Schmitt. Als Revisoren werden Arnold Messerle und Hans-Werner Eisel fungieren.

Als Kreisdelegierte wurden Otto Wagner und Angelika Veith, als Stellvertreterinnen Katja Schmitt und Charlotte Zogrotzki gewählt.

Otto Wagner dankte anschließend für das große Vertrauen der Mitglieder sowie die zügige Wahlhandlung und wünschte für die kommenden zwei Jahre eine angenehme Zusammenarbeit. Der Mitgliederversammlung schloss sich ein gemütliches Beisammensein an.

Text Manfred Barth


VDK Brunnenfoto 2019

 Foto Otto Wagner „Die neue Vorstandschaft mit Gästen am Frankenholzer Bürgerbrunnen“.